Meine Beute des Steam Summer Sales

Jeden Sale das gleiche! Ich kaufe zu viele Games…

Die Steam Sommeraktion ist beendet und wieder habe ich gesündigt und mir zahlreiche Titel angeschafft, obwohl ich genau weiß, dass ich nicht genug Zeit habe, um alle zeitnah spielen zu können. Immer wieder berichte ich über diese Gefahr und rufe zur Vorsicht auf, dennoch kann ich mich selbst nicht wirklich daran halten. Im folgen Beitrag will ich zumindest angeben, welche Titel sich während des Sales in meine Bibliothek verirrt haben und versuche dies irgendwie zu rechtfertigen! Ach lasst mich doch…

Steam Monster Sommer Aktion

Life Is Strange

Dieses Game hatte ich schon lange im Blick und hatte es schon das eine oder andere mal im Steam Warenkorb liegen, hatte aber aufgrund der Episoden-Gestaltung davor zurückgeschreckt. So sollen am Ende der Entwicklungsphase fünf Episoden veröffentlicht sein, von welchem bisher drei zur Verfügung stehen. Die Geschichte handelt von zwei jungen Damen, die gemeinsam dunkle Geheimnisse lüften. Der Clou an der Geschichte ist, dass einer der beiden die Fähigkeit besitzt, in der Zeit zurück zu reisen und so den Verlauf der Dinge zu ändern – Butterfly Effect lässt grüßen. Ich und meine Freundin sind zumindest heiß auf den Titel und warten auf einen schönen Regentag, an dem man sich die Geschichte gemeinsam zu Gemüte führt.

Life Is Strange - Jugendzimmer

Evolve

Über das neue Spiel der Left 4 Dead Macher hatte ich schon einiges berichtet, wobei es zuletzt besonders um die fragwürdige DLC-Politik des Titels ging. Dies war auch der Grund, weshalb ich das ganze Projekt nicht weiter beachtete und auch den Kauf nicht tätigte. Ich wollte auf ein passendes Angebiot warten und mir die Sache dann in Ruhe anschauen. Nun ist das Spiel ja schon mal in der Bibliothek, mal sehen, wann ich genügend Zeit für das Jagdspiel erübrigen kann.

Evolve - Kampf gegen das Monster

Contrast

Auch diesen Titel hatte ich schon lange im Blick, wobei ich jedoch lediglich einen kurzen News Beitrag zum Indie Spiel veröffentlicht hatte. Interessant fand ich schon damals die Idee, zwischen 3D und 2 D-Ansichten zu wechseln. Weiterhin sagte mir das Setting und die Umsetzung zu. Als das Spiel dann im Sale war und meine Freundin auch Ihr Interesse am Spie bekundete, war es schon gekauft… verdammt…!

Contrast - Schatten und Licht

 

Damit habe ich mal wieder drei weitere Spiele in meiner Bibliothek, die sich zu zahlreichen nicht installierten Titeln gesellen und mein Gewissen erschweren. Dennoch bin ich mir sicher, jedes dieser Spiele mit der Zeit zu spielen und über viele berichten zu können, alles eine Frage der Zeit also. Und in Zukunft achte ich mehr auf meine Einkäufe, versprochen. 😉

Auch auf:

Johann von Ti

Blogger aus Leidenschaft, seit 2011 aktiv in der Szene unterwegs und immer für gute Games, Filme und blöde Ideen zu haben. Nebenher auch noch Student in Medien und Geschichte.
Johann von Ti
Auch auf:

Hinterlasse einen Kommentar

  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei