Skyrim Together – Multiplayer-Mod bald in der Open-Beta

Mithilfe einer Modifikation kann Skyrim bald im Koop gespielt werden!

Der Wunsch sein liebstes Rollenspiel auch mit dem besten Kumpel zusammen spielen zu können, ist kein neuer. Bei vielen RPGs findet sich in den Tiefen der Fan-Foren mindestens ein Thread, welcher genau solche Ideen anspricht, doch nur selten erwächst daraus eine tatsächliche Mehrspieler-Modifikation. Doch Ausnahmen bestätigen die Regel und so hat sich auch die Skyrim Modifikation „Skyrim Together bis zur aktuellen Closed-Beta Phase gemausert und ist damit erstmals spielbar.

Open-Beta soll bald angekündigt werden

In der geschlossenen Beta ist es zunächst nur den Unterstützern des Projekts auf Patreon möglich, an dem Test teilzunehmen. Diese Closed-Beta soll jedoch möglichst kurz gehalten werden und dient nur dazu, in einem kleinen Rahmen erste Probleme festzustellen und zu lösen, bevor es in die Open-Beta geht, welche dann für alle Spieler zugänglich ist. Die Open-Beta soll innerhalb der nächsten Wochen angekündigt werden.

Was ist Skyrim Together überhaupt?

Skyrim Together ist als „echter“ Skyrim Mehrspieler gedacht und fokussiert sich auf eine Koop-Erfahrung des Rollenspiels. Zwei bis acht Spieler sollen gemeinsam die Spielwelt erkunden, Quest erledigen und die Handlung vorantreiben können. Das Ziel ist es, dass das „Vanilla“-Spielerlebnis durch den Mehrspieler-Aspekt nicht merklich beeinträchtigt wird. Auch die Unterstützung von anderen Mods soll gewährleistet werden. Deutlich betonen die Entwickler, dass sie kein MMO schaffen wollen. In einem umfangreichen FAQ zu Skyrim Together klären die Entwickler zahlreiche Fragen. Auch wie umfassend das Gameplay der Modifikation ist, wird dort gut aufgeschlüsselt.

Was wird zum Spielen benötigt?

Sobald Skyrim Together erscheint, kann die Modifikation kostenlos heruntergeladen werden. Zum Spielen wird eine Version von Skyrim (2011 Version) oder der Skyrim Special Edition auf dem PC erfordert. Für Konsolen wird die Modifikation NICHT verfügbar sein.

Die DLCs von Skyrim werden nicht zwingend benötigt. Euer Skyrim muss lediglich auf dem aktuellen Stand gepatcht sein. Empfohlen wird die Skyrim Special Edition, da diese x64 unterstützt und so die Mehrspieler-Modifikation stabiler laufen lässt.

Crossplay zwischen Skyrim und der Skyrim Special Edition soll laut den Entwicklern möglich sein, jedoch wurde dies noch nicht gut genug getestet, um dies verbindlich bestätigen zu können.

VR- und Mod-Support

Skyrim VR wird aktuell nicht von Skyrim Together unterstützt, jedoch schließen die Entwickler dies nicht gänzlich für die Zukunft aus.

Bei Modifikationen muss zunächst zwischen zwei Varianten unterschieden werden; Alles, was mit dem Creation Kit erstellt wurde, sollte gut mit Skyrim Together funktionieren. Bei Mods auf Basis von Skyrim Script Extender (SKSE) kommt es möglicherweise zu Problemen, das hängt dann individuell von der jeweiligen Modifikation ab. Nach Release von Skyrim Together soll für SKSE-Mods jedoch die Möglichkeit geschaffen werden, diese mit Skyrim Together kompatibel zu machen.

Wann soll die Modifikation erscheinen?

Wie immer (bei solchen Projekten) kann darüber nichts genaues gesagt werden. Die Entwickler versuchen, das Projekt schnellstmöglich umzusetzen, die aktuelle Closed Beta zeigt jedoch, dass es gut voranzugehen scheint.

Während der Alpha- bzw. Beta-Phase werden die Server von den Entwickler selbst gehostet. Dabei sollen wichtige Daten zur Verbesserung der Modifikation gesammelt und verarbeitet werden. LAN-Spiele sollen nach der Beta unterstützt werden. Die aktuellen Server unterstützen jeweils bis zu 64 Spieler gleichzeitig. Dennoch wird das spielen in eher kleinen Gruppen von 2 bis 8 Spielern empfohlen.

Fazit

Es ist wirklich beeindruckend, was da auf uns zukommt. Dies ist nicht das erste Skyrim Mehrspieler Projekt, jedoch bin ich vom angestrebten Umfang beeindruckt. Die Idee, nicht einfach nur Spieler zusammen in der Welt umherlaufen zu lassen, sondern sogar die gesamten Story gemeinsam zu erleben, ist großartig. Auch die Tatsache, dass man andere Modifikationen kompatibel halten will, schafft für die Zukunft unglaubliches Potenzial auf Basis von Skyrim Together ganz eigene Mehrspieler-Projekte und Server zu schaffen. Wirklich Grandios. Ich bin sehr gespannt, wie die Open-Beta aufgestellt sein wird und hoffe, dass es in nicht zu ferner Zukunft zum Release kommt (bevor Bethesda noch auf die Idee kommt, kurz vorm Ziel noch irgendwelche Steine in den Weg zu pfeffern).

Auch auf:

Johann von Ti

Blogger aus Leidenschaft, seit 2011 aktiv in der Szene unterwegs und immer für gute Games, Filme und blöde Ideen zu haben. Nebenher auch noch Student in Medien und Geschichte.
Johann von Ti
Auch auf: