The Elder Scrolls Online: Tamriel Unlimited – Zukünftig ohne Abo

Das monatliche Abo-Modell von ESO entfällt in Zukunft! Nun muss das Spiel lediglich erstanden werden!

The Elder Scrolls Online fesselte mich seit ich die ersten Informationen zum Projekt aufgeschnappt hatte und zog mich im Laufe der PR-Arbeiten zum Release in seinen Bann. Ich war gespannt, wie man das großartige The Elder Scrolls Universum in ein MMORPG verwurzeln könnte und ob die tolle Atmosphäre der Einzelspieler Teile übernommen würde. Doch es folgte eine Ankündigung, die mein erstes Interesse mit einem harten Schlag vernichtete und mich den Blick vom Titel abwenden ließ. Ein monatliches Abo-Modell, welches neben dem eigentlichen Kaufpreis weitere Kosten fürs Spielen veranschlagte. Ich bin wie viele andere Spieler nicht bereit, immer wieder für ein Spiel zu bezahlen, nur um es nutzen zu können. Bei einem MMORPG bevorzuge ich es dann doch eher, wenn man alle paar Jahre ein großes DLC erscheint, und für dieses gezahlt werden kann (optional versteht sich).

the-elder-scrolls-online-windmuehle-von-oedfels

Und diese Einstellung sorgte wohl auch dafür, dass The Elder Scrolls Online weit hinter den Vorstellungen der Entwickler und Publisher zurückblieb und nicht zum großen World of Warcraft Konkurrenten wurde. Die Aussicht neben den knapp 60 Euro Kaufpreis auch im Monat zahlen zu müssen, ist einfach ein Kriterium, welches Spieler abschreckte und so die Popularität des Spiels ungemein schmälerte. Anfängliche Probleme zu Release sorgten weiterhin dafür, dass der Hype schnell verflog.

Schattenfenn

Schon früh wurden Stimmen laut, The Elder Scrolls Online würde bald auf ein Free to Play Konzept umsteigen, um nicht völlig im Nichts zu entschwinden. Auch ich vermutete, dass die Entwickler diesen Schritt gehen würden, doch die jetzige Lösung gefällt mir noch besser. The Elder Scrolls Online wird nämlich Ende März zu einem Buy to Play Titel. Das heißt; Das Spiel muss einmalig gekauft werden, monatliche Kosten fallen also weg. Zukünftige Erweiterungen des Inhalts (neue Quests oder Gebiete) werden wiederum Geld kosten, was jedoch optional ist. Damit ist das Abschreckende Abo-Modell verschwunden, was neue Spieler (unter anderem auch mich) ins Spiel treiben wird. Auch ist es Optional, weiterhin eine Art Premium-Account zu nutzen, welcher ESO Plus genannt wird. Nutzer dieser Mitgliedschaft erhalten im Zeitraum der Nutzung digitale Währung für den Shop, zahlreiche Boni zum Erhalt von Erfahrungspunkten sowie zukünftige DLCs kostenlos. Wie teuer diese Mitgliedschaft wird, ist noch nicht bekannt.

Khenarthis Rast

Der neue Titel der Buy to Play Version des Spiel lautet im übrigen The Elder Scrolls Online: Tamriel Unlimited und wird am 17. März 2015 erscheinen. Ich für meinen Teil werde nun einen verspätete Blick aufs Spiel werfen und freue mich, bald Tamriel zu erkunden!

Auch auf:

Johann von Ti

Blogger aus Leidenschaft, seit 2011 aktiv in der Szene unterwegs und immer für gute Games, Filme und blöde Ideen zu haben. Nebenher auch noch Student in Medien und Geschichte.
Johann von Ti
Auch auf:

Hinterlasse einen Kommentar

  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei