Titanfall – Vorerst keine Mod-Tools

Modding-Tools?! Vielleicht später…

Titanfall könnte eines der Spieler 2014 werden, zahlreiche Auftritte auf Events auf der ganzen Welt und zahlreiches Anschauungsmaterial konnten schon jetzt viele Spieler in Ihren Bann ziehen. Dieser Shooter könnte endlich alteingesessenen Hasen wir Call of Duty oder Battlefield Konkurrenz machen und etwas mehr Abwechslung bringen. Titanfall erscheint zum einen auf der Xbox One und zu andere auch für den heimischen PC. Auch wenn man es heutzutage für nicht notwendig befindet, so wünschten sich viele Spieler für die PC-Version direkte Mod-Unterstützung durch Modding-Tools.

titanfall-ingame-screen

Warum sollte jedem, der schon mal eine gute Mod gespielt hat, klar sein – auf Dauer bringen solche Tools nicht nur neue Inhalte in Form von Maps. Waffen oder gar ganzen Missionen – sogar eigenständige Spiele können aus solch einem Projekt erwachsen. Nun fragte ein Spieler selbst via twitter nach und erhielt eine eher unbefriedigende Antwort:

titanfall-no-mod-support

Damit ist klar, mit einer  umfassenden Modding-Unterstützung ist zu Release nicht zu rechnen und ob man sich nach Veröffentlichung wirklich noch dran macht, um so was nachzureichen, ist eher unwahrscheinlich. Vielleicht haben wir doch noch Glück, aber zunächst müssen Titanfall-Spieler ohne Mods auskommen bzw. ohne offizielle Tools.

 titanfall-ingame-screen-run-over

Doch EA wird wohl kaum einen Mod-Support dulden, immerhin machen sie seit Jahren viel Geld damit, Karten für bare Münze an Spieler in Form von völlig überteuerten und zahlreichen DLCs zu verhökern, wirklich schade.

Johann von Ti
Folgt mir 😉

Johann von Ti

Blogger aus Leidenschaft, seit 2011 aktiv in der Szene unterwegs und immer für gute Games, FIlme und blöde Ideen zu haben. Demnächst nebenher auch noch Student und Jünger von Hopfen und Malz.
Johann von Ti
Folgt mir 😉
Share