Abstürze vom Windows-Explorer beheben

Abstürze-von-Windows-Explorer-beheben

Wenn Ihr auf Verknüpfungen zugreifen wollt, stürzt Euer Windows-Explorer ab? Ich habe eine kleine Anleitung, die das Problem lösen sollte!

Mein Windows Explorer hatte seit ein paar Wochen mit ständigen Abstürzen zu kämpfen, die immer dann ausgelöst wurden, wenn ich Verknüpfungen mit der rechten Maustaste angeklickt habe, um zum Beispiel zum Zielordner zu gelangen oder schlicht um die Verknüpfung umzubenennen. Zack, da war der Windows Explorer abgestürzt und ich dementsprechend aufgebracht. Doch ich konnte das Problem lösen und habe hier eine einfache Anleitung für Euch, wenn Ihr ein ähnliches Problem habt.

Die Ursachen dieser Abstürze liegen meist in bestimmten Programmen, die als Erweiterungen für unseren Windows-Explorer installiert wurden. Dieses Programme sind meist nicht schädlicher Natur, sondern sollen unser System unterstützen, zum Beispiel Teiles Eures Anti-Viren-Programms. Doch Abschnitte dieser Programme führen zu Abstürzen und genau diese Abschnitte können wir deaktivieren, ohne dabei die Funktionalität des Systems selbst zu behindern, lediglich die lästigen Abstürze werden behoben. Doch wie funktioniert das? Ganz einfach mit einem offiziellen Tool von Microsoft und meiner Anleitung. Also fangen wir mal an!

Schritt 1:

Zunächst müssen wir uns Sysinternals Suite herunterladen und die Zip-Datei in einem Ordner (zum Beispiel auf dem Desktop) entpacken. (Wie immer empfehle ich hier 7-Zip zum entpacken.)

Schritt 2:

Nun gehen wir in den angelegten Ordner, in welchem wir die Zip entpackt haben und gehen auf die Anwendung „Autoruns“. Nun müssen alle Explorer Fenster geschlossen werden, sowie geöffnete Internet-Seiten.

Abstürze von Windows beheben - Sysinternals Autoruns

Schritt 3:

Mittlerweile hat sich das Programm geöffnet und wir sehen eine zunächst etwas verwirrende Übersicht. Doch keine Sorge, das ist alles leichter zu händeln, als man zunächst denkt. Also, zunächst müssen wir die Registrierkarte „Explorer“ auswählen.

Windows - Abtsürze beheben mit Sysinternals

Nun haben wir eine Liste vor uns, die uns bestimmte Registry-Abschnitte aufzeigt. Hier müssen wir nun nach bestimmten Abschnitten suchen:

HKCU\Software\Classes\*\ShellEx\ContextMenuHandlers

und/oder

HKLM\Software\Classes\*\ShellEx\ContextMenuHandlers

Unter diesen Abschnitten befinden sich bestimmte Autoruns, die wir nun manuell deaktivieren können, indem wir die Haken entfernen. Dabei gehen wir nach dem Ausschlussverfahren vor und gehen Programm für Programm vor. Das heißt wir Deaktivieren ein Programm und testen nun, ab der Windows-Explorer beim umbenennen einer Verknüpfung immer noch abstürzt. Das machen wir so lange, bis das Problem behoben wurde. Dabei sollten zunächst die Programme deaktiviert werden, welche nicht von Microsoft sind, die also in der Publisher Spalte nicht den Vermerk „Microsoft Corporation“ haben. Ist das störende Programm gefunden, können wir alle anderen wieder aktivieren und entspannt weiter auf unserem System arbeiten. Sollte das Problem jetzt noch nicht gelöst wurden sein, geht bitte zu meinem optionalen Schritt 4, ansonsten geht es nun direkt zu Schritt 5!

Schritt 4 (optional):

Sollten die Abstürze immer noch für Ärger sorgen, müssen wir nun andere Registry-Abschnitte in bestimmter Reihenfolge prüfen, genau wie in Schritt 3. Hier die Abschnitte:

  1. HKLM\Software\Classes\AllFileSystemObjects\ShellEx\ContextMenuHandlers

  2. HKCU\Software\Classes\Directory\ShellEx\ContextMenuHandlers

  3. HKLM\Software\Classes\Directory\ShellEx\ContextMenuHandlers

Nun sollte das schuldige Programm hoffentlich erkannt wurden sein und wir können zu Schritt 5 gehen.

Schritt 5:

Mit der Deaktivierung des Schuldigen Programms haben wir unseren Abstürzen ein Ende gesetzt, doch dennoch wollen wir auf die volle Funktionalität der Programme nicht verzichten. Aus diesem Grund besuchen wir nun die offizielle Seite des Software-Anbieters, dessen Programm unsere Abstürze verursacht hat und schauen, ob eine Aktualisierung verfügbar ist oder der Fehler bereits bekannt ist. Mit dem aktualisierten Programm sollten die Abstürze nicht erneut auftauchen und wir können wieder entspannt am Rechner arbeiten.

Johann von Ti
Folgt mir 😉

Johann von Ti

Blogger aus Leidenschaft, seit 2011 aktiv in der Szene unterwegs und immer für gute Games, FIlme und blöde Ideen zu haben. Demnächst nebenher auch noch Student und Jünger von Hopfen und Malz.
Johann von Ti
Folgt mir 😉

Letzte Artikel von Johann von Ti (Alle anzeigen)

Share