Amazon stellt Fire TV vor

Am Ende keine eigene Konsole aber trotzdem Interessant – Der TV-Stick mit Gaming-Faktor!

Da ist sie die Konsole von Amazon. Also fast. Denn anders als oft vermutet präsentierte Amazon gestern keine eigene Konsole, sondern eine Set-Top-Box mit dem Namen Kindle Fire TV. Mit diesem „Stick“ legt man sich weniger mit den großen Spiele-Konsolen an, sondern geht gegen Apple TV sowie Goolges Chromecast in die Offensive.

Amazon Fire TV Presentation

Mit starken Partnern, guter technischer Ausstattung und einer Unterstützung von Videos und Spielen, will man es der Konkurrenz schwer machen. So finden sich Apps von Hulu, Netflix, YouTube oder Vimeo im Angebot bei Fire TV. Die Apps selbst sind in HTML geschrieben, was es einer breiten Masse von Entwicklern ermöglicht einfach und unkompliziert eigene Apps für das Amazon Gerät zu schreiben. Weiterhin kommt Amazons eigener Videodienst „Instant Video“ auf dem Fire TV voll zur Geltung. Videos werden in Full HD wiedergegeben (1.920 x 1.080 Pixel). Bedient wird die Set-Top-Box mit einer kleinen Fernbedienung. Mit einem Preis von 99 US-Dollar liegt Fire TV gut im Preis, der Controller schlägt jedoch noch mal mit 40 US-Dollar ein wneig auf die Geldbörse.

 Amazon Fire TV im Vergleich

Doch auch die Gamer hat man nicht vergessen und bietet neben dem ausgeprägten Video-Dienst auch eine Unterstützung für Spiele, so lassen sich einige Spieler mit der Fernbedienung spielen. Auch soll es in Zukunft möglich sein, die Spiele mit dem Tablet oder dem Amazon Controller zu spielen. Für den Nachschub an Spielen sollen nicht nur Drittanbieter sorgen, auch Amazon will mit der eigenen Games-Schmiede neue Inhalte schaffen. Wie die Spiele für Kindle Fire TV am Ende ausschauen, zeigt dieser Trailer des Amazon Game Studios mit einigen Beispielen.

 

 

Ich muss zugeben, das ich positiv überrascht bin. Lange war die Rede von einer eigenen Konsole, jedoch konnte ich mir nicht vorstellen, das man hier etwas vernünftiges auf die Beine stellen würde. Eine echte Konkurrenz zu den großen Konsolen der Xbox One oder der PlayStation 4 oder gar dem PC sah ich also ohnehin nicht kommen. Mit dem Fire TV geht man aber in eine Richtung. Die mir gefällt – Ein verbessertes TV-Erlebnis mit schnellen und zahlreichen Diensten, eine guten Übersicht und Handhabung und der Unterstützung von kleinere Games, die sich jedoch sehen lassen können. In meinen Augen vieles richtig gemacht. Die Frage ist, wie weit man mit dem neuen Produkt in Europa Fuß fassen kann, immerhin sind Set-Top-Boxen bei uns noch nicht so stark verbreitet – Amazon hält hier wohl eher auf den amerikanischen Markt Ausschau.

Amazon Fire TV Box Controller Fernbedienung

Auch auf:

Johann von Ti

Blogger aus Leidenschaft, seit 2011 aktiv in der Szene unterwegs und immer für gute Games, Filme und blöde Ideen zu haben. Nebenher auch noch Student in Medien und Geschichte.
Johann von Ti
Auch auf:

Letzte Artikel von Johann von Ti (Alle anzeigen)