Dead Crusade – Erste Infos

Mit Schwert und Bolzen gegen Zombies – Eine Zombie-Apokalypse im Mittelalter!

Spiele mit Zombies gibt es in der letzten Zeit wie Sand am Meer und eigentlich hat man schon keine Lust mehr, sich neue Titel ernsthaft anzuschauen. Doch Dead Crusade ist seit langem ein Titel, der sich deutlich von seiner Konkurrenz abhebt. Denn das Kickstarter Projekt versetzt uns mit der Zombie-Apokalypse in eine völlig neue Zeit… oder in eine alte Zeit? Egal; Es geht ins Mittelalter – Mit Zweihänder und Armbrust geht es den lebenden Untoten an den Kragen – Cool!

Dead Crusade Mit dem Schwert gegen die Zombies

Sogar ein logischer, historischer Hintergrund wurde gefunden; Der Schwarze Tod! Die Pest forderte im Mittelalter Zigmillionen Tote und verwandelte blühende Metropolen in Geisterstädte. Besser kann die Vorlage für das Ausbrechen einer Zombie-Seuche wohl kaum sein. Dead Crusade vermischt als realen, historischen Kontext mit einer fiktiven Katastrophe. Im Spiel sterben die Infizierten Menschen nicht einfach, sondern erstehen als lebende Tote wieder auf und gieren nach Menschenfleisch.

Der Fokus wird neben dem historischen und endlich mal anderen Setting auf dem kooperativen Spiel liegen. Zwar kann man die Kampagne auch Solo bestreiten, in der Gruppe macht es aber sicherlich mehr Spaß. So stehen dem geneigten Spieler 4 Klassen zur Verfügung; Soldat, Henker, Heiler und Plänkler. Die jeweiligen Klassen können dann noch durch neue und verbesserte Fertigkeiten erweitert werden.

  • Der Soldat:

Er fungiert als Anführer und Stütze der Gruppe, dank einem dicken Plattenpanzer kann er viel einstecken und schüchtert Gegner ein. Weiterhin kann er seine Mitstreiter motivieren, um so die Kampfkraft zu steigern.

  • Der Henker:

Der Henker haut ordentlich drauf und verteilt massiven Schaden. Wird er wütend, kann er noch doller Zuhauen.

  • Der Heiler:

Die Pest kann auch die Spieler selbst infizieren und schwächt sie je nach Grad der Infektion. Da ist guter Rat teuer; Der Heiler schafft Abhilfe und dämmt die Infektion ein. Auch bastelt er fleißig Fallen um den Untoten das Leben schwer zu machen.

  • Der Plänkler:

Aus der Ferne – Mit der Armbrust beendet er das ruhelose Wandeln der Toten und sorgt mit Fallen für ein verlangsamtes Vorankommen dieser. Gezielte Kills werden mit schnellerer Nachladezeit belohnt.

Dead Crusade Im Kampf gegen die Zombies

Doch nicht nur die Klassen sehen gut aus, auch optisch macht Dead Crusade schon jetzt etwas her. Die momentane Version basiert auf der Unreal-Engine 3 und schaut schon jetzt wunderbar aus, die Endversion wird jedoch mit der neuen Unreal-Engine 4 verwirklicht und wohl noch ein wenig mehr auf dem Kasten haben. Mit einem Release können wir im vierten Quartal 2015 rechnen, natürlich ist auch hier nichts sicher. Geplant sind als Plattformen der PC, Mac und Linux. Der Action Titel unterstützt eine Ego Ansicht als auch eine Third-Person-Perspektive. Momentan sammelt Entwickler Aesthetic Games noch das nötige Kleingeld für den Feinschliff und die Veröffentlichung des Projekts, geplant sind neue und schlauere Zombie-Typen wie auch zahlreiche Anpassung des bestehenden Spiels. Auch die Umsetzung des Titels mit der Unreal-Engine 4 benötigt noch finanzielle Mittel. Als Ziel hat man sich für die Kickstarter Kampagne 250.000 US-Dollar gesetzt, im Moment sind schon um die 7000 US-Dollar zusammengekommen. Doch noch ist genug Zeit das Geld zu sammeln, so können Unterstützer noch 24 Tage in die Umsetzung des Projekt investieren – Hier sicherlich gut angelegtes Geld.

Dead Crusade Ritter und Ambrustschuetze im Kampf gegen die Zombies

Das Projekt gefällt mir wirklich sehr – Kooperativer Zombie-Spaß im Mittelalter? Sehr geil! Da schärfe ich doch noch schnell mein Schwert und spitze den Bolzen – Auf in den Kampf gegen den Schwarzen Tod!

 

 

Auch auf:

Johann von Ti

Blogger aus Leidenschaft, seit 2011 aktiv in der Szene unterwegs und immer für gute Games, Filme und blöde Ideen zu haben. Nebenher auch noch Student in Medien und Geschichte.
Johann von Ti
Auch auf:

Hinterlasse einen Kommentar

  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei