Gothic 2 Mod – Vergessen ist nicht vergangen – Veröffentlicht

Gothic 2 Mod - Vergessen ist nicht vergangen

Bereits am 22. September erblickte die Gothic 2 Modifikation „Vergessen ist nicht vergangen“ das Licht der Welt und steht seither zum Download bereit. Die Macher gaben an, dass man sich unter anderem vom „Gothic-Comic“ (offiziell kein Bestandteil des Kanons) inspirieren ließ. Das Projekt greift die Zeit kurz vor der Handlung von Gothic 1 auf und will zeigen, was vor der Ankunft des namenlosen Helden in der Strafkolonie im Minental geschah. Dabei habe man versucht, den „Gothic-1-Stil“ zu erhalten und neue Features nur sparsam zu integrieren. Auch der Ton zwischen einfachen Buddlern und den Gardisten soll rauer sein, sodass man sich als Spieler inmitten einer knallharten „Ellbogen-Gesellschaft“ wiederfindet, in welcher jeder um seinen Platz in der Hackordnung ringt.

Die Story

Wir schlüpfen in Vergessen ist nicht vergangen in die Rolle eines einfachen Buddlers, welcher sich als Handwerker über Wasser hält und so der Knochenarbeit in den Minen entgeht. Miserable Bezahlung als auch Demütigungen der Gardisten sind dennoch an der Tagesordnung und Brabak, der Anführer der Gardisten, hat es ganz besonders auf uns abgesehen. So sorgte dieser bereits dafür, dass wir bei der Prüfung des Vertrauens scheiterten und uns so der soziale Aufstieg im Lager verwehrt blieb. Eine besonders schmerzhafte Schutzgeldzahlung bringt das Fass dann zum überlaufen und wir erkennen, dass es so nicht weitergehen kann. Bereit alles zu tun, um unsere Situation zu verbessern, gehen wir einen Handel mit Diego ein, was unser Abenteuer ins Rollen bringt.

Features

Zwar hat man auf allzu große Veränderungen der Spielwelt verzichtet, dennoch kann diese Mod mit einigen Features glänzen. Unter anderem besitzt die Modifikation eine vollständige Sprachausgabe und bietet einen Charakter-Editor, sodass wir unser Aussehen selbst bestimmen können. Ereignisse im Spiel verändern wiederum die Spielwelt, während drei Enden möglich sind, die von unseren Entscheidungen im Spiel abhängen.

Hier aber alle Features im Überblick:

  • Ca. 10 Stunden Spielzeit (je nach Spielweise)

  • Sprachausgabe

  • Charakter-Editor

  • Leicht veränderte Spielwelt aus Gothic 1

  • Ereignisse verändern das Aussehen der Spielwelt

  • Diebstahl-System aus Gothic 1

  • Sprint-System & Bau-Handwerk

  • Drei mögliche Enden, von den Entscheidungen im Spiel abhängig

Persönlich empfinde ich die drei möglichen Spielenden als besonders stark, da sich unsere Entscheidungen und Taten so spürbar auswirken (und der Wiederspielwert gesteigert wird). Eine vollständige Sprachausgabe ist zudem immer das Sahnehäubchen bei einer Modifikation und hier kamen sehr viele Sprecher zum Einsatz. Alles in allem eine sehr gelungene Modifikation, die dem eigenen Anspruch gerecht wird und uns eine Minenkolonie vor dem Erscheinen des Namenlosen präsentiert. Wer die Hinweise zu Mod beachtet, findet hier eine wahre Perle für Gothic-Nostalgiker und Fans der Reihe.

Hinweise zur Mod & Installation

Aufgrund der Änderungen der Spielwelt, werden Renderer nicht unterstützt, da diese die Mechanik dahinter aushebeln. Es wird also dringend empfohlen, komplett auf diese zu verzichten. Weiterhin ist im Arenaviertel mit zufällig auftretenden Abstürzen zu rechnen; hier ist vielfaches speichern ratsam. Auch sind nur Teile der Kolonie betretbar; alles außerhalb des angedachten Spielbereichs ist leer und ohne Inhalte. Der Protagonist kann nicht schwimmen, sodass Gewässer als natürliche Grenzen fungieren bzw. Brücken und flache Übergänge gesucht werden müssen. Um die großen Entfernungen ohne Teleporter oder Runen zu bewältigen, wurde die Sprint-Funktion integriert. Dabei wird Ausdauer verbraucht. Gesprintet wird mit SHIFT.

Eine Anleitung zur Installation wird im Release-Thread der Modifikation auf WoG gegeben. Auch die Installation über „Spine“ ist möglich. Die Modder arbeiten aktuell an einem Patch, welcher weitere Bugs und Fehler ausmerzen soll. Wer sich also gedulden kann und will, könnte auf einen entsprechenden Patch warten.

Neben der deutschen ist auch eine polnische Version samt Sprachausgabe mit dem Titel „Cienie Przeszłości“ (Schatten der Vergangenheit) verfügbar.

 

– Out of topic –

Video Empfehlung

Wer bei Modifikationen wie dieser wieder auf den Geschmack von Gothic gekommen ist, kann sich bei Bedarf meine kleine Video-Reihe zu Gothic anschauen. Dabei werden verschiedenste Themen in einem „dokumentarischen“ Stil aufgegriffen und verarbeitet:

 

Auch auf:

Johann von Ti

Blogger aus Leidenschaft, seit 2011 aktiv in der Szene unterwegs und immer für gute Games, Filme und blöde Ideen zu haben. Nebenher auch noch Student in Medien und Geschichte.
Johann von Ti
Auch auf:

Hinterlasse einen Kommentar

  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei