Der Aufstieg des Terminator

Große Film-Reihen feiern auch große Erfolge, so auch der Terminator!

Nur wenige Franchise-Filme haben es in den letzten Jahren geschafft, die Konzepte „Zeitreise“ und „dystopische Zukunft“ so erfolgreich umzusetzen wie Terminator. In den vergangenen dreißig Jahren hat das Franchise mehrere überaus lukrative Filme, diverse Videospiele, Soundtracks und Memorabilia hervorgebracht, die mühelos einen Großteil der Mainstream-Kultur eroberten.

Film-Erfolg

Die Basis des Terminator-Franchise wurde 1984 mit dem Original-Film gelegt. Terminator bot Regisseur James Cameron die perfekte Gelegenheit, eine düstere Filmvision zu schaffen, in der Arnold Schwarzeneggers Cyborg-Charakter aus der Zukunft zurückkehrt, um Sarah Connor zu ‘terminieren’ – die Mutter des künftigen Widerstandsführers John Connor.

So richtig los ging es allerdings mit der Fortsetzung Terminator 2: Tag der Abrechnung. Der Film, bei dem ein deutlich höheres Budget zur Verfügung stand, präsentierte einen fortgeschrittenen Terminator in Gestalt von Robert Patrick und wurde schnell einer der größten Kassenschlager aller Zeiten. In den letzten Jahren gab es drei weitere Fortsetzungen von Terminator, unter denen besonders Terminator: Genisys aus dem Jahr 2015 zu erwähnen ist: Trotz einiger gemischter Kritiken gelang es ihm dennoch, zum Film mit dem zweithöchsten Einspielergebnis im Terminator-Franchise zu werden.

Terminator-Diversifizierung

In Anbetracht der Dominanz von Hollywoods Unterhaltungsindustrie ist es nicht verwunderlich, dass das Terminator-Franchise sich in viele andere Unterhaltungsbereiche ausweitete.

Die Videospielwelt begrüßte das erste Terminator-Spiel für die noch ganz neue Nintendo-Konsole 1989; inzwischen ist die ikonenhafte Terminator-Marke allerdings auf vielen verschiedenen Gaming-Plattformen vertreten. Für den Handyspielemarkt gibt es in Form der Terminator Genisys: Revolution App ein dystopisches Spieleerlebnis, während Online Casino-Fans mit Royal Vegas Casinos Automatenspiel im Terminator 2 Stil echte Geldpreise sowie einige kultige Terminator-Motive geboten bekommen. Es war nur eine Frage der Zeit, bis das Franchise auch den Weg auf die Fernsehbildschirme finden sollte. Die Serie Terminator: The Sarah Connor Chronicles ließ TV-Zuschauer noch tiefer eintauchen in die komplexe und aufregende Welt des Terminator. Trotz mehrerer Emmy-Auszeichnungen wurde die Serie 2009 eingestellt. Terminator-Fans bleibt so nur noch der Besuch der 3D Terminator Attraktion in den Universal Studios in Florida, um ihrer Begeisterung für den Terminator zu frönen.

Der überwältigende Einfluss der Marke hat jedoch dafür gesorgt, dass sie unseren Bildschirmen nie lange fernbleiben wird. Neue Kino-Fortsetzungen sollen bereits 2017 und 2018 veröffentlicht werden, so dass davon auszugehen ist, dass der Terminator uns noch viele Jahre erhalten bleibt. Der Terminator wird auch in Zukunft munter weiter terminieren und allerlei schwere Waffen abfeuern – Leider sind bisher wenige gute Videospielumsetzungen für den PC veröffentlicht wurden, schade. Interessant wäre die Geschichte ja. 😉

 

Auch auf:

Johann von Ti

Blogger aus Leidenschaft, seit 2011 aktiv in der Szene unterwegs und immer für gute Games, Filme und blöde Ideen zu haben. Nebenher auch noch Student in Medien und Geschichte.
Johann von Ti
Auch auf:

Hinterlasse einen Kommentar

  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei