Steam Halloween Sale 2015 gestartet

Steam-Halloween-Aktion-2015

Es wird wieder total gruselig und so! Horror-Games abgreifen und dabei ordentlich sparen! Die Steam Halloween Aktion hat begonnen!

Pünktlich zu Halloween hat nun auch Steam seinen Sale zum schaurigen Fest gestartet und bietet wie in den vergangenen Jahren Horror- und Gruselspiele rabattiert an. Bis zum 2. November 19:00 Uhr können wir manches Schnäppchen einheimsen und unsere Bibliothek auf Steam aufstocken. Wie immer ist die Halloween Aktion eher kleiner angelegt und kann es nicht mit der Angebotsfülle des Winter- oder Sommersales aufnehmen. Dennoch kann man wie in jedem Sale auf Steam ein paar gute Games zu klasse Preisen ergattern, was natürlich alle Sparfüchse unter uns auf den Plan ruft – Zu jagen gibt es neben den klassischen Horror-Spielen auch schöne Zombie-Shooter sowie Survival Games. Über 600 Titel sind im Angebot und versprechen eine gute Auswahl, was die Titel angeht. Wenn Ihr also noch nach einem gruseligen oder verstörenden Spiel sucht, könntet Ihr jetzt durchaus fündig werden. Ich selbst habe mir im letzten Jahr Among the Sleep gegönnt und es nicht bereut. 😉 Anbei einige Tipps, die Ihr bei jedem Sale beachten solltet!

Steam Halloween Sale 2015

Tipps, die in jedem Sale gold wert sind!

  • Sorgt dafür, dass Eure Wunschliste aktuell ist und sich dort alle Spiele befinden, die Ihr vielleicht haben wollt. Der Vorteil ist hier, dass Ihr auf diese Weise immer im Blick habt, welches der Spiele momentan günstiger ist.
  • Kauft zunächst Titel nur bei Tages oder Blitzaktionen; Der Grund ist hier, dass viele Spiele generell 50% rabattiert sind, landen sie im Verlauf des Halloween Sales aber in einem Tages oder Blitzangeboten, werden sie nochmal günstiger. Schafft es Euer Wunschspiel bis zum Ende doch in keine besondere Aktion, dann greift am letzten Tag des Sales zu.
  • Überlegt und bedenkt immer, ob Ihr die Spiele auch wirklich spielen wollt. Wer sich Titel nur kauft, weil sie grade Spott billig sind, sollte vorsichtig sein, denn wenn er sie am Ende nicht spielt, hat auch keinen günstigen Kauf getätigt. Wer den Deal nicht verpassen will, jedoch noch nicht sicher weiß, ob er das Spiel für sich selbst will, sollte den Titel als „Geschenk“ kaufen. So kann man selbst entscheiden, was man mit dem Kauf anstellt – Selbst der Bibliothek auf Steam hinzufügen, einem Freund oder bekannten schenken oder am Ende verkaufen.
Johann von Ti
Folgt mir ;)

Johann von Ti

Blogger aus Leidenschaft, seit 2011 aktiv in der Szene unterwegs und immer für gute Games, FIlme und blöde Ideen zu haben. Demnächst nebenher auch noch Student und Jünger von Hopfen und Malz.
Johann von Ti
Folgt mir ;)

Letzte Artikel von Johann von Ti (Alle anzeigen)

Share