Worauf Du beim Kauf eines Gaming-Servers achten solltest

Dargestellt ist ein Screenshot einer Minecraft-Welt. Im Vordergrund ist eine Wiese zu sehen, in der Mitte ein kleiner See mit einem Haus. Im Hintergrund sind gewaltige Berge zu sehen. Auf dem Bild ist folgender Text zu lesen: „Die Suche nach dem perfekten Gaming-Server“

Wenn Du ein leidenschaftlicher Gamer bist, dann könnte es durchaus sinnvoll sein, sich mit einem eigenen und im besten Falle leistungsfähigen Gaming-Server auseinanderzusetzen. Mit einem eigenen Server kannst Du die Rahmenbedingungen bestimmen und für Dich und Deine Freunde den idealen Ort zum Zocken schaffen. Besonders für fest etablierte Freundesgruppen oder Clans gewinnen eigene Game-Server an Relevanz und bieten Dir hervorragende Möglichkeiten, Eure Spielerfahrung zu individualisieren. Dennoch solltest Du bei der Wahl eines solchen Gaming-Servers auf einige Kriterien achten, damit Deine und die Spielerfahrung Deiner Freunde auch wirklich bereichert und nicht durch Lags und Verbindungsabbrüche getrübt wird. In diesem Beitrag möchte ich einige Kernaspekte aufzeigen, die Dir bei der Wahl eines geeigneten Servers helfen sollten.

Kriterien für die Auswahl des idealen Gaming-Servers

Wie bei jeder Anschaffung solltest Du auch bei Gaming-Servern im Vorfeld genau ergründen, was Du eigentlich benötigst und entsprechende Angebote miteinander vergleichen. Nimm nicht einfach den erstbesten Anbieter, welcher Dir das blaue vom Himmel verspricht, sondern vergleiche die tatsächliche Leistung des angebotenen Gaming-Servers.

  1. Was will ich eigentlich mit dem Gaming-Server machen?

    Zunächst solltest Du genau klären, was Du eigentlich mit dem Server anstellen willst. Welches Spiel willst Du spielen? Wie viele Mitspieler willst Du haben? Diese Fragen sind von zentraler Relevanz und bestimmen die technischen Anforderungen, die Du an den Gaming-Server hast. Einfache Spiele mit geringem Hardware-Hunger benötigen auch nur schwächere Gaming-Server, während ein mit Plugins und Mods aufgepumpter Minecraft Server mit hoher Mitspielerzahl einen potenten Gaming-Server beansprucht.

    Achte also darauf, dass das von Dir gewünschte Game mit der Wunschzahl freier Mitspieler-Slots vom Anbieter auch wirklich angeboten wird. Viele Anbieter haben sich auf die gängigsten Games spezialisiert und bieten entsprechende Pakete an.

  2. Welche technischen Anforderungen sollte ich beachten?

    Wenn Du weißt, was Du auf Deinem Gaming-Server eigentlich spielen willst, kannst Du Dich näher mit den technischen Anforderungen auseinandersetzen.

    Die Anforderungen an einen Gaming-Server entnimmst Du den Anforderungen des von Dir gewünschten Spiels samt Slotanzahl. Beachte dabei unbedingt, ob Du nur „Vanilla“ spielen willst, oder auf Deinem Server zusätzliche Mods nutzen möchtest – diese verändern die Anforderungen. Sinnvoll ist dabei, Dich in der jeweiligen Community Deines Games umzuhören und Dich dort beraten zu lassen.

    Ratsam ist es weiterhin, dass Du auf Deinem Server auch über entsprechende Admin-Rechte verfügst. Dadurch kannst Du eigenständig Zusatzsoftware installieren und Deinen Server weiter anpassen, ohne dass Du immer auf die Hilfe des Supports Deines Anbieters angewiesen bist. Einige Anbieter werben auch damit, dass sie Dir bei allen Einstellungen unter die Arme greifen, was dann hilfreich ist, wenn Du noch nicht so versiert in der Materie bist.

    Entscheidend ist letztlich auch die Nähe des Gaming-Servers. Nichts ist in Online-Games nerviger als Lags, Verbindungsabbrüche oder Paket-Verluste. Achtet also auf den Server-Standort: der beste Gaming-Server bringt nichts, wenn er in den USA steht und Du und Deine Freunde einen schrecklichen Ping habt.

Kriterien für die Auswahl des idealen Hosting-Anbieters

Wenn Du also weißt, worauf Du bei der Auswahl des perfekten Gaming-Servers für Dich achten musst, solltest Du Dich mit der Wahl des Anbieters beschäftigen. Auch hier gibt es Aspekte, die Du bei der Auswahl beachten solltest.

  1. Qualität hat ihren Preis – auch bei Gaming-Servern:

    Am Anfang der Suche des Anbieters steht sicherlich erst mal der Preis. Besonders günstige Angebote erscheinen oft verlockend, dennoch lohnt es sich selten, bei einem Gaming-Server zu sparen. Achtet also vor allem auf die gebotene Leistung und nicht auf einen möglichst günstigen Preis – sonst hast Du am Ende einen günstigen Server, die ständig ausfällt und Probleme macht (ich spreche hier aus eigener Erfahrung). Auch hier lohnt sich jedoch der Anbieter-Vergleich, wobei Ihr als Richtwert die Preise der großen, etablierten Anbieter nutzen solltet. Erfragt in der Community, welche Gaming-Server-Anbieter besonders beliebt sind und warum.

  2. Aktualität, Support und Backups sind wichtig:

    Achtet beim Anbieter unbedingt darauf, dass er auf dem neuesten Stand ist! Sind die neuesten Versionen Eures Wunschspieles bereits aufgespielt und werden Updates zeitnah übernommen? Zudem sollte ein Kunden-Support nicht nur vorhanden, sondern tatsächlich und verlässlich erreichbar sein. Nichts ist schlimmer, wenn ein Problem auftritt und man keine oder nur späte Hilfe erhält. Zieh diesbezüglich Kundenbewertungen auf gängigen Bewertungsportalen in Betracht und hole Dir, wie schon erwähnt, unbedingt die Meinung der Community Deines Games ein. Praktisch kann auch ein kleiner Test sein: versuche Dich vor der Bestellung an den Kunden-Support zu wenden und prüfe so die Erreichbarkeit. Denn einen 24/7-Support versprechen viele, wirklich bieten können Ihn nur wenige. Ich bin dabei ein großer Freund des „lokalen“ Telefon-Supports – wenn sich der Anbieter also vor-Ort Mitarbeiter leistet, die Dir bei Anfragen direkt zur Verfügung stehen und im Idealfall direkt Problemlösungen herbeiführen können. Letztlich ist ein gutes, technisches Fallnetz Gold wert – ein guter Anbieter erstellt Backups, sodass im schlimmsten Falle nichts verloren gehen kann, sondern einfach die Sicherheitskopie aufgespielt wird.

  3. Der Blick ins Kleingedruckte:

    Letztlich sind die genauen Vertragsbedingungen nicht zu unterschätzen! Welche Bedingungen gelten denn eigentlich bei Deinem Gaming-Server? Gibt es Einschränkungen, mögliche Zusatzkosten? Zudem solltest Du die Mindestvertragslaufzeit kennen und damit auch wirklich einverstanden sein. Die Möglichkeit monatlich zu kündigen ist immer praktisch, während es fatal wäre, wenn sich Dein Vertrag automatisch über eine lange Laufzeit verlängern würde.

    Weiterhin legen seriöse Anbieter ihre Ressourcen offen – also welche Hardware hinter den jeweiligen Servern steckt.

    Am Ende lohnt sich zudem der Blick auf die unterstützen Zahlungsarten. Seriöse Anbieter bieten eine Auswahl gängiger Zahlungsmethoden. Das ist auch dann wichtig, wenn Du vielleicht Geld zurückerstattet bekommen willst!

Wenn Du diese Aspekte beachtest, solltest Du den idealen Gaming-Server für Dich finden können! Hast Du vielleicht bereits einen Gaming-Server und kannst von Deinen Erfahrungen berichten? Lass es uns gerne in den Kommentaren wissen!

Johann von Ti
Auch auf:
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Would love your thoughts, please comment.x