Pile of Shame – mit diesen Tipps schrumpft Dein Stapel der Schande

Alle guten Vorsätze vergessen, alle Pläne verworfen – statt kleiner, ist mein „Pile of Shame“ nur noch weiter angewachsen! Das Thema ist bekannt: in den digitalen Bibliotheken sammeln sich mehr und mehr Games, die immer seltener gespielt und ausgekostet werden. Ja ich gebe es ja zu: die Liste der Spiele, die ich nicht mal installiert habe, ist ebenfalls gewachsen! Und das kann nun wirklich nicht der Sinn der Sache sein, da sind wir uns vermutlich alle einig. Doch was kannst Du machen, wenn der „Stapel der Schande“ langsam aber sicher die Höhe eines kleinen Gebirges erreicht? Ich habe mir ein paar Tipps überlegt, damit ich im nächsten Jahr meinen Pile of Shame endlich mal verkleinere, statt ihn weiter zu mästen!

  1. Sales und Rabatte – kaufe nicht auf Vorrat!

    Diese Sales, diese verdammten Sales! Natürlich klingt es abgedroschen, aber dennoch solltest Du Dir bewusst machen: nur weil etwas im Sale ist, musst Du es nicht auch kaufen! Selbst wenn man ein Spiel schon länger auf der Wunschliste liegen hat, muss man nicht bei der erstbesten Rabattaktion zugreifen!

    Denn natürlich war das garantiert nicht der letzte Sale und höchstwahrscheinlich auch nicht der beste Rabatt, den man bekommen könnte. Neben den Sales kannst Du in der Regel auch über Key-Stores oder Vergleichsseiten gute Rabatte mitnehmen, ohne auf einen zeitlich begrenzten Sale angewiesen zu sein. Lass Dich also durch einen Sale „nicht unter Druck“ setzen und gehe gelassen an die Sache ran – denke dran: es war niemals das letzte oder beste Angebot!

    Es bringt also wirklich nichts, Games auf „Vorrat“ zu kaufen – tatsächlich verschenkt man so die Chance, bei einem zukünftigen Sale noch mehr zu sparen. Weiterhin bringt es eben nichts, ein Spiel in der Bibliothek liegen zu haben, wenn wir es dann doch ewig nicht installieren. Für Steam lohnt sich dabei auch ein Blick auf SteamDB, wo Du die bisherige Preisentwicklung eines Spiels genau verfolgen kannst.

    Heißt also: kaufe Games bewusst ein, nicht spontan bei jeder Rabattaktion. Hilfreich ist die Überlegung, ob Du das Spiel im Warenkorb tatsächlich umgehend installieren und spielen wirst, oder ob Du es nur holst, weil das Angebot so verlockend war. Ist die Antwort letzteres, warte doch einfach, bis Du Dir sicher bist, dass Du das Game auch umgehend installieren und spielen willst.

  2. Ordnung ist das halbe Leben – auch in der Spiele-Bibliothek!

    Du willst Deinen Pile of Shame wirklich bekämpfen? Dann bringe Ordnung in Deinen Haufen! Zumindest mir geht es so, dass ich einige Titel gar nicht mehr im Blick habe, einfach die Bibliothek so angeschwollen ist, dass nur kürzliche und aktiv gespielte Titel ins Auge springen – oh, das Spiel hatte ich vor drei Jahren schon gekauft?

    Es kann also nicht schaden, wenn Du mal eine kleine Inventur machst. Was lagert denn in Deiner Schatzkammer alles? Vielleicht findest Du ein paar Titel, die Du endlich mal anwerfen könntest und zack: der Pile of Shame schmilzt, statt zu wachsen.

    Hast Du Deinen Pile of Shame erst mal geordnet, kannst Du immer, bevor Du mit der Neuanschaffung eines Spiels liebäugelst, nachsehen, ob Du nicht noch genug Spiele auf Lager hast, die Du zuvor erst mal „abarbeiten“ solltest.

  3. Gönne Deinen Evergreens mal eine Pause!

    Na? Schon wieder Gothic 2 durchgespielt? Viele von uns haben diese Games, die sie einfach immer wieder spielen. Diese Titel sind einfach so gut, dass wir nicht die Finger davon lassen können und das ist auch gut so! Dennoch kann es hilfreich sein, Dein Lieblingsspiel mal auf die Reservebank zu schicken und den ungespielten Perlen Deiner Bibliothek eine Chance zu geben. Vielleicht verbirgt sich darunter ja ein Spiel, was ebenfalls zum Dauerbrenner avanciert. Und wenn nicht, kannst Du immer noch zu Deinem Lieblingsspiel zurückkehren – die werden auch zukünftig für Dich bereit stehen.

  4. Im Team macht es doppelt so viel Spaß!

    Zwar lässt sich dieser Tipp nicht auf alle Games anwenden, aber dennoch könnte es spannend sein, Deinen Pile of Shame nach Koop-Spielen abzusuchen. Vielleicht sind sogar Titel dabei, die einen lokalen Koop im Split Screen erlauben – selten, aber besonders spaßig, wenn Du mit Deinem Partner oder WG-Kumpel kurz was zocken willst. Alternativ kannst Du zum Teil auch nach Modifikationen suchen, welche das Zusammenspiel mit einem Freund erst möglich machen – ich spiele zum Beispiel Elden Ring komplett mit einem Kumpel im Koop und habe dabei eine fantastische Zeit!

    Auf jeden Fall hast Du mit einem Freund eine gute Zeit, egal wie gut oder vielleicht auch schlecht das Spiel selbst eigentlich ist. Gemeinsam „kämpft“ Ihr Euch so im Handumdrehen durch Eure Stapel der Schande und habt dabei eine menge Spaß!

  5. Kein Pile of Shame – ein Mountain of Joy!

    Natürlich solltest Du eine Sache auf gar keinen Fall vergessen: Videospiele sollen Spaß machen! Sieh Deinen Pile of Shame also nicht als abzuleistende Pflicht, sondern als spaßige Herausforderung, bei welcher der Weg das Ziel ist!

    Bei mir können durchaus Jahre ins Land gehen, bis ich ein Spiel in meiner Bibliothek endlich installiere und anspiele: einfach, weil ich in diesem Moment wirklich Lust auf dieses Game habe. Und genauso sollte es auch laufen – „arbeite“ nicht „krampfhaft“ eine Liste ab. Für jede Stimmung, für jede Gelegenheit und Situation gibt es das richtige Game für Dich. Wenn Du Punkt 2 beherzigst und einen Überblick über Deinen Pile of Shame hast, sollte es Dir leicht fallen, zur passenden Zeit das passende Spiel zu finden.

Steam und Co sind nicht für die Ewigkeit

Ich gebe zu: Punkt 5 ist vielleicht nicht der BESTE Tipp, um Euren Pile of Shame effektiv zu verkleinern – dennoch sollte Euer Spaß natürlich immer im Vordergrund stehen. Bedenkt bei großen,digitalen Bibliotheken aber auch, dass diese Euch eben nicht „für immer“ zur Verfügung stehen. Irgendwann wird selbst ein Gigant wie Steam seine Server herunterfahren und dann sind all die schönen Games verschwunden. Natürlich passiert das nicht heute oder morgen und hoffentlich auch nicht in den nächsten Jahren – halte dieses Szenario aber im Hinterkopf, bevor Du Deine Bibliothek weiter vollstopfst.

Beherzigst Du jedoch alle Tipps, sollte Dein Pile of Shame zumindest nicht weiter anschwellen und über einen längeren Zeitraum tatsächlich abschmelzen. Denk immer daran: nur ein gespieltes Spiel, ist auch ein gutes Spiels!

 

Und wie sieht es bei Euch aus: habt Ihr Eurem Pile of Shame schon verkleinert oder lasst Ihr es gar nicht erst so weit kommen? Habt Ihr Tipps und Tricks, die in meiner Aufzählung noch fehlen? Schreibt gerne einen Kommentar… und danach spielt ein Spiel von Eurem Stapel der Schande, keine Ausreden!

Johann von Ti
Auch auf:
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
2 Comments
Newest
Oldest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Dennis
8. Dezember 2022 21:18

Gerade der erste Tipp gilt für alle Bereiche des Lebens und nicht zuletzt natürlich auch bei Stesm und co.

2
0
Would love your thoughts, please comment.x