Gothic 1 Remake – dieser Trailer macht Hoffnung auf ein gelungenes Gothic

Dargestellt ist ein Screenshot aus dem Gothic 1 Remake Showcase Trailer 2022. Der Screenshot zeigt schweres Minengerät im inneren der Alten Mine. Ein Ork-Sklave muss eine große Kurbel betätigten, während ein Gardist wache hält. Die Stimmung ist düster.

Das Gothic 1 Remake: seit der großen Ankündigung samt spielbaren Teaser war klar, dass die altgediente Gothic-Reihe wieder die Spielbühne der Videospielwelt betritt. Mit einem neu gegründeten Entwickler Studio und großen Ambitionen will man den Fans ein Remake bieten, welches sich viele Fans schon lange wünschten. Zugleich herrschte natürlich auch große Skepsis – kann ein Spiel wie Gothic überhaupt ein gelungenes Remake erhalten, ohne dabei seinen eigentlichen rauen Charme zu verlieren? Der spielbare Teaser, eine Glanzleistung in Sachen PR, bestärkte diese Skepsis – noch weit vom Wunschprodukt entfernt, präsentierte man einen ersten Ansatz, welcher laut Entwickler aber noch mithilfe des Feedbacks der Fans zum eigentlichen Spiel geschmiedet werden soll. Über zwei Jahre später gibt es endlich wieder bewegte Bilder zum Projekt: ein zweiminütiger Showcase-Trailer, der durchaus in die richtige Richtung verweist.

Die Alte Mine

Was zeigt man in einem zweiminütigen Trailer, wenn es um eine Marke wie Gothic geht? Die Alte Mine ist da tatsächlich eine gelungene Wahl! Aber fangen wir von vorne an: der Trailer beginnt im Eingangsbereich der Mine – eine Fleischwanze wird beiläufig zur Seite getreten, während die Kamera an allerlei Schatten und schwer beladenen Buddlern vorbeifährt und sich dem Mineneingang nähert. Der Eingang der Mine ist gut getroffen und als Fan der Reihe schlägt einem das Herz tatsächlich ein wenig Höher, sobald die altbekannte Gothic-Musik einsetzt und tatsächlich die „echte“ Gothic-Stimmung aufkommt. Der Ork-Sklave, natürlich schwer am großen Stampfer schuftend, verstärkt das natürlich noch.

Das innere der Mine ist ebenfalls großartig! Natürlich sollte man bei solchen Trailer-Material nicht gänzliche Skepsis verlieren, aber ich muss gestehen, dass das Gesamtbild hier wirklich überzeugen konnte. Dunkel tut sich da die Alte Mine auf, für mich fast schon erdrückender, als ich sie in Erinnerung hatte! Im flackernden Schein einiger Fackeln wanken da scheinbar völlig erschöpfte Buddler durch die Gänge, während Schatten und Gardisten mürrisch dafür sorgen, dass besagte Buddler auch ja nicht vergessen, warum sie in der Mine sind.

Erschöpfte Buddler, orkische Sklaven und stoische Templer

Der große Minenschacht ist perfekt getroffen! Wie schon im Original geht es schön weit nach unten, während hölzerne Plattformen und Konstruktionen den gesamten Schacht säumen. Auch an den großen Schmelzofen und die anderen schweren Minengerätschaften samt orkischer Sklaven wurde gedacht. Neben hart arbeitenden Buddlern, von welchen einer im Trailer sogar zusammenbricht, und den fies dreinblickenden Gardisten, bekommen wir auch Templer zu Gesicht! Habe ich schon erwähnt, dass die Rüstungen alle gut getroffen sind? Hier hat man das Design der Originale in meinen Augen recht gut eingefangen. Und wo Templer herumlungern, können Minecrawler natürlich nicht weit sein – diese, ebenfalls gut getroffen und vertont, verschlingen gen Ende des Trailers noch zwei unvorsichtige Buddler.

Ein gelungener Trailer, der Hoffnung auf ein würdiges Remake macht

Alles in allem hat Entwickler Alkimia Interactive hier einen echt starken Trailer geliefert, der mich als Fan der Reihe überzeugen konnte. Dennoch darf man dabei nicht vergessen, dass es sich um einen Trailer handelt – ein Werbeprodukt, welches natürlich lediglich einen perfekt abgestimmten Blick auf das eigentliche Spiel erlaubt. Dennoch muss man gestehen, dass dieser erste Einblick gelungen ist und im Grunde die Essenz eines Gothic einfangen konnte – durchaus eine Leistung, die man loben kann. Scheinbar haben die Entwickler auf das Feedback der Community gehört und konnten zumindest erahnen, was für viele Veteranen der Reihe den eigentlichen Charme von Gothic 1 ausmacht – eine Leistung, die ich ehrlich gesagt den Piranha Bytes nicht mehr wirklich zugetraut habe – so schmerzlich das auch klingen mag (ich erinnere mich mit leichten Grauen an den Elex 2 Trailer…).

Aber warten wir mal ab. Bei allem Lob: noch ist das Remake nicht erschienen und der „Spielbare Teaser“ zeigte zahlreiche Baustellen, die ich allein durch die gelungenen Trailer nicht ausgemerzt sehe. Der jetzige Trailer befeuert aber meine Hoffnung auf ein würdiges Remake – und das, so muss ich gestehen, zaubert dann doch ein zufriedenes Grinsen in mein Gesicht. Ich bin gespannt, was aus diesem Remake wird und wünsche den Entwicklern, dass sie die Vision, die sie mit diesem Trailer zeigten, tatsächlich so umsetzen. Und jetzt zurück an die Arbeit! Das Erz schürft sich nicht von alleine!

Aber bevor Ihr Eure Spitzhacken packt: wie fandet Ihr den Trailer? Gefällt Euch die Alte Mine samt Personal, oder sind da doch noch ein paar Stellen, die Euch eher sauer aufstoßen? Ich bin natürlich auf Eure Meinung gespannt!

Johann von Ti
Auch auf:
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Would love your thoughts, please comment.x