GTA 5 – OpenIV ist zurück

Singleplayer Mods sind auch in Zukunft erlaubt und OpenIV ist rehabilitiert!

Dieses Thema hatte mich tatsächlich besonders getroffen, da hier ein Publisher gegen die eigenen Kunden, die Community vorgegangen ist und in Form einer Unterlassungsaufforderung die Entwicklung und Verbreitung des populären Modding-Tools OpenIV einstellen lies. Das Echo der Community war entsprechend laut; Auf Steam wurde GTA 5 mit schlechten Bewertungen abgestraft und auf Change.org wurden unter dem Motto „Save OpenIV“ über 78.000 Unterschriften gesammelt. Dieser Angriff auf die Modding-Szene war gefährlich, immerhin leben Spiele wie GTA von der aktiven und kreativ Tätigen Community.

Nun hat sich das Blatt auch tatsächlich gewandt und OpenIV ist wieder verfügbar, darf weiterentwickelt und genutzt werden. Entwickler Rockstar Games hat sich mit Publisher Take-Two auseinandergesetzt und eine „Lösung“ herbeigeführt. So wurde klargestellt, dass Singleplayer-Modifikationen allgemein „zugelassen“ sind und „lediglich“ Mod-Projekte für den Mehrspieler-Modus „verboten“ bleiben. Damit hat man im Grunde den Status Quo wiedererlangt, welcher vor dem zeitweiligen Verbot von OpenIV herrschte, denn zuvor waren Projekte für den Einzelspieler von GTA immer geduldet gewesen, während Eingriffe in den Mehrspieler seit jeher bekämpft wurden. Der wichtige Unterschied: Nun gibt es eine offizielles Statement von Rockstar Games, welches Singleplayer-Mods zulässt und damit allen Projekten eine rechtlicher Sicherheit verschafft. Hier mal das offizielle Statement von Rockstar Games zum Thema Singleplayer-Mods:

Rockstar Games believes in reasonable fan creativity, and, in particular, wants creators to showcase their passion for our games. After discussions with Take-Two, Take-Two has agreed that it generally will not take legal action against third-party projects involving Rockstar’s PC games that are single-player, non-commercial, and respect the intellectual property (IP) rights of third parties. This does not apply to (i) multiplayer or online services; (ii) tools, files, libraries, or functions that could be used to impact multiplayer or online services, or (iii) use or importation of other IP (including other Rockstar IP) in the project. This is not a license, and it does not constitute endorsement, approval, or authorization of any third-party project. Take-Two reserves the right to object to any third-party project, or to revise, revoke and/or withdraw this statement at any time in their own discretion. This statement does not constitute a waiver of any rights that Take-Two may have with respect to third-party projects.

Publisher Take-Two behält sich aber das Recht vor, jederzeit gegen Mods vorzugehen – Damit besteht zwar weiterhin die Gefahr, dass man willkürlich gegen Projekte vorgeht, doch die Hemmschwelle sollte nun deutlich höher liegen, besonders nachdem man nach dem ersten „Verbot“ von OpenIV zurückrudern musste.

Damit ist eines der wichtigsten Modding-Tools für GTA 5 wieder „legal“ und Rockstar Games haben den schlimmsten Image-Schaden abgefedert. Dennoch war die ganze Aktion mehr als unnötig und für solche Größen der Gaming-Industrie auch peinlich. Trotzdem bin ich glücklich, dass hier Kreativität und die Interessen der Community den Sieg davongetragen haben und wir uns auch in Zukunft an tollen Modifikationen für GTA 5 erfreuen können.

Johann von Ti
Folgt mir 😉

Johann von Ti

Blogger aus Leidenschaft, seit 2011 aktiv in der Szene unterwegs und immer für gute Games, FIlme und blöde Ideen zu haben. Demnächst nebenher auch noch Student und Jünger von Hopfen und Malz.
Johann von Ti
Folgt mir 😉

Letzte Artikel von Johann von Ti (Alle anzeigen)

Share