Author: Johann von Ti

Zu sehen ist einen Screenshot aus dem Spiel Minecraft. Ein Haus steht an einem See. Umgeben ist die Szenerie von mächtigen Bergen.

Grundlagen der Spielwissenschaft – Welche Spielertypen gibt es?

Videospiele sind fester Bestandteil der Populärkultur und können in Sachen Umsatz längst mit der Film- und Musikindustrie mithalten. Kein Wunder: Der Mensch spielt gerne – zunächst einmal ganz unabhängig davon, wie genau dieses Spiel aussieht. Dabei ist klar, dass das Spielen für uns Menschen ein waschechtes Grundbedürfnis darstellt. Natürlich wird dieses Bedürfnis von jedem Individuum auf seine ganz persönliche Art und Weise gestillt – am Ende des Tages widmet sich aber jeder freiwillig und in Eigenregie irgendeiner Form des Spielens. Read more …

Zu sehen ist ein Marketingbild zur Übernahme von Bethesda durch Microsoft. Zu sehen sind beide Firmen-Logos, darunter Bilder der großen Spiele-Marken von Bethesda und der Entwickler-Studios.

Microsoft kauft Bethesda – Was bedeutet das für Gamer?

Microsoft war wieder auf Einkaufstour und übernimmt Zenimax Media und somit Bethesda. 7,5 Milliarden hat Microsoft für diese Übernahme aufgewendet – einer der größten Übernahmen in der Spieleindustrie überhaupt. Damit verleibt sich Microsoft eine ganze Reihe von langjährigen Videospiel-Serien und deren angeschlossenen Entwickler-Studios ein: Dazu zählen Fallout und The Elder Scrolls (Bethesda), Doom (id Software), Wolfenstein (Machine Games), Dishonored (Arkane Studios) und viele mehr. 2.300 Mitartbeiter von Zenimax Media werden übernommen und arbeiten zukünftig für Microsoft. Doch was bedeutet dieser Deal eigentlich für Gamer – welche Folgen hat der Kauf von Bethesda und Co durch Microsoft? Read more …

Ein Standbild aus dem Film Casino von 1995. Zu sehen ist Sam Rothstein (Ace), er inmitten eines Casinos steht. Um ihn herum wird Blackjack gespielt.

Wie viel Wahrheit steckt im Film Casino

Die besten Geschichten schreibt das Leben noch immer selbst – zumindest hat es einen besonderen Reiz, wenn wir wissen, dass eine Geschichte auf realen Ereignissen beruht. So auch in der Film-Welt: Achtet man mal darauf, offenbaren sich hinter interessanten Film-Handlungen oft erstaunliche Lebensgeschichten. Der Film „Casino“ (1995) des Regisseurs Martin Scorsese ist ein gutes Beispiel dafür. Doch wie viel Wahrheit steckt hinter dem Kriminaldrama rund um die Machenschaften der Mafia in der Glücksspielhölle Las Vegas der 1970er Jahre? Read more …

Screenshot des Spiels Entropia Universe. Eine Raumfahrerin durchstreift einen Sumpf. Einige fremdartige Aliens mit langen Beinen stehen im Sumpf.

Entropia Universe – Kann man im Echtgeld-MMO reich werden?

Es ist schon erstaunlich: Finanzierungsmodelle für Videospiele sind vielfältig – seit Jahren gewinnen Mikrotransaktionen und auch Zufallselemente wie „Lootboxen“ mehr und mehr an Bedeutung. Diese Ansätze sind durchaus kritisch zu sehen, weil hier mit allerlei Tricks dafür gesorgt werden soll, dass Spieler große Summen Geld in die Spiele investieren. Doch ich war schon überrascht, als ich auf das Konzept stieß, welches das MMORPG Entropia Universe für sich nutzt. Read more …

Es sind zwei Reihen von jeweils drei bunten illustrierten Vorhänge-Schlössern zu sehen.

Sicher ist sicher: Wie geschützt sind Spieler beim Online Gaming?

Mit dem Boom des Internets wurde der Grundstein für eine ganz neue Industrie gelegt. Konsolenspiele steckten noch in den Kinderschuhen und das digitale Zocken war Zukunftsmusik, die jedoch rasend schnell lauter und einflussreicher wurde als erwartet. Heute gehört das Spielen im Netz und mit internationalen Mitspielern zur typischen Freizeitbeschäftigung. Doch die Branche muss sich auch immer wieder vor Gefahren schützen, die Auswirkungen auf das reale Leben haben können.

Mit mehr als 140 Milliarden Jahresumsatz darf sich die Computerspiel-Branche als erfolgreiches Unterhaltungssegment bezeichnen. Die Lust am digitalen Spiel ist unaufhaltsam und hat auch in Deutschland mehr als 40 Prozent der über 14-Jährigen gepackt. Schon lange ist das Eintauchen in fremde Welten kein „Kinderspiel“ mehr. Komplexe Rätsel, handfeste Kämpfe und abenteuerliche Geschichten ziehen immer mehr erwachsene Spieler vor den Bildschirm – auch online. Read more …

Zu sehen ist ein Blackjack-Tisch auf dem einige Karten und Spielchips liegen. Eine Hand deckt spitzen Fingern zwei Karten auf.

Die Geschichte des Blackjack-Spiels

Black Jack zählt zu den beliebtesten und populärsten Casino-Kartenspielen überhaupt und wird weltweit in zahlreichen Varianten gespielt. Seit gut 300 Jahren entwickelt und verändert sich das Kartenspiel immer weiter. Tatsächlich kann Black Jack auf eine interessante Geschichte zurückblicken, die bis an den Hof von Ludwig XV zurückreicht. 

Die Ursprünge in Europa des 18. Jahrhunderts – Vingt (et) un

Black Jack ist ein Abkömmling des französischen Vingt (et) un (in deutsch: Einundzwanzig bzw. Siebzehn und Vier). Das französische Kartenspiel war schon im 18. Jahrhundert ein Glücksspiel und schaffte es bis an den königlichen Hof von Ludwig XV, wo es sich höchster Beliebtheit erfreute. Die Ursprünge von Vingt (et) un liegen im übrigen noch weiter zurück; dabei wird vor allem das ältere, aus Spanien stammende, Trente un als wichtigster Vorläufer gehandelt (hier galt es 31 Punkte zu erreichen). Doch auch das italienische Sette de Mezzo (Siebeneinhalb) und das französische Quinze (Fünfzehn) gelten als Vorgänger-Spiele. Read more …

Ein Smartphone, welches auf einem Tisch auf einem kleinen Ständer steht. Neben dem Smartphone liegen kleiner Controller und Kopfhörer. Auf dem Smartphone ist die Minecraft Poket-Version zu sehen.

Mobile Gaming wird immer wichtiger

Ich bin immer wieder erstaunt, wie schnell sich die Mobile-Gaming-Landschaft wandelt. Während große Sprünge auf PC und Konsolen heutzutage eher ausbleiben, kann quasi monatlich beobachtet werden, wie Gaming auf dem Smartphone mehr und mehr an Bedeutung gewinnt. Während ich vor wenigen Jahren eher skeptisch auf diese Entwicklungen blickte, muss man ihnen heute unweigerlich Beachtung schenken – denn bereits 2017 war das Smartphone in Deutschland erstmals die meist genutzte Spiele-Plattform und überholte PC und Konsolen. Read more …

Eine graue Katze sitzt auf einem Haufen von Münzen. Interessiert blickt die Katze auf die Geldmünzen unter sich.

Psychologie und Gefahren von kostenlosen Spielen

Einem geschenkten Gaul schaut man nicht ins Maul? Dieses Sprichwort gilt in der heutigen Welt schon längst nicht mehr. Denn wenn Unternehmen ihre Dienste und Produkte kostenlos anbieten, steckt dahinter keine Selbstlosigkeit, sondern knallhartes Kalkül. Manchmal verdienen die Firmen ihr Geld damit, indem sie Informationen über ihre Nutzer sammeln oder Platz für Werbung zur Verfügung stellen. Und manchmal dienen kostenlose Angebote als Lockmittel, um die Kunden in der Zukunft dazu zu bewegen, Geld auszugeben. Das ist auch bei den meisten kostenlosen Videospielen der Fall. Längst sind es nicht mehr nur kleine Smartphone-Games, die sich über das Free-to-play Modell finanzieren. Auch MMOs, Shooter und viele andere vollwertige Multiplayer-Spiele sind heute auf den ersten Blick kostenlos. Denn für die Spielentwickler ist diese Praktik rentabel. Während sie ansonsten nur einmal etwas am Kaufpreis verdienen können, ist es bei Free-to-play spielen möglich, immer wieder abzukassieren. Auf die lange Sicht kommen so deutlich größere Beträge zusammen. Auch wenn Gamer dieses neue Geschäftsmodell immer wieder kritisieren, dürfte sich an der Verbreitung von kostenlosen Videospielen so schnell nichts ändern. Read more …

Pile of Shame – warum ich immer mehr ungespielte Games habe

Es ist schon seltsam – als Kind hatte man viel Zeit und konnte seine Videospiele zumeist an einer Hand abzählen. Heute platzen meine digitalen Spiele-Bibliotheken aus allen Nähten, während gar nicht genug Zeit bleibt, all diese Titel überhaupt zu spielen. Der berühmt-berüchtigte „Pile of Shame“ türmt sich auch bei mir und es wird einfach nicht besser. Mehr und mehr Games kommen auf unterschiedlichsten Plattformen hinzu, während meine begrenzte Freizeit weiter zu schrumpfen scheint. Ein Dilemma, welches vielen Usern vermutlich allzu vertraut erscheinen mag. Read more …

Online-Glücksspiel soll 2021 legal werden

Lange haben die Länder verhandelt – Online-Poker oder der Besuch im virtuellen Casino sollen ab Mitte 2021 offiziell erlaubt sein. Darauf haben sich die Bundesländer im Rahmen des neuen Glücksspielstaatsvertrages geeinigt, der zukünftig eine rechtliche Basis für Online-Glücksspiel schaffen soll. Tatsächlich versuchen die Bundesländer seit Jahren eine Einigung zu finden, was lange Zeit von wenig Erfolg gekrönt war. Doch im Januar 2020 konnte man sich auf einen Entwurf einigen, der dann 2021 in Kraft treten soll. Durchaus einen Meilenstein, der endlich eine rechtliche Grundlage in Deutschland schaffen könnte. Read more …